Kuren in Spanien – Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kuren im Ausland sind grundsätzlich möglich und liegen seit Jahren schon voll im Trend. Patienten haben seit 2004 das Recht auf freie Arztwahl innerhalb der EU. Die Behandlungen im EU-Ausland sind häufig bis zur Hälfte billiger als in Deutschland und

Kurort in Spanien Termas de Cuntis (Bildquelle: Bild: © Termas de Cuntis)

Eine Voraussetzung beim Gesundheitstourismus: Man muss selbst aktiv werden, um ein geeignetes Angebot zu finden und die Fahrt zu organisieren. Die beliebtesten Kuren enthalten Krankengymnastik, Massagen sowie Wärme- und Kältebehandlungen. Sie lassen sich besonders gut mit einem entspannten Urlaub verbinden. Solche Behandlungen sind günstiger als in Deutschland. Die geringeren Preise beim Gesundheitstourismus müssen nicht schlechtere Qualität bedeuten. Die medizinischen Standards im europäischen Ausland haben sich generell angeglichen. Zu den günstigeren Angeboten kommt es, da sowohl die Lebenshaltungskosten als auch die Löhne niedriger sind.

Heilbäder und Kurorte in Spanien.

Spanien besitzt eine lange Tradition in Thermalbädern mit über 113 aktiven Thermalbädern und 102 Villas termales landesweit, die ein große Bandbreite von Balneotherapien, Wellnessleistungen und ein Ambiente zum Wohlfühlen anbieten. Die meisten von ihnen befinden sich in den Regionen Galicien, Katalonien, Aragon, Andalusien, Kastilien La Mancha, Kastilien Leon, Extremadura, Valencia und Kantabrien.

Immer mehr deutsche Touristen genießen es, sich in einem der zahlreichen Heilbäder aus Galicien im Nordwesten Spaniens körperlich und/oder seelisch bei einem Wellness-Aufenthalt zu erholen. Außer dem gesunden Thermalwasser erwartet sie auch eine große Vielfalt an – oft abrechnungsfähigen – Therapie-Anwendungen oder Reha-Maßnahmen und Kurse, sowie neue Schönheitsprogramme.

Die Zentren für Kur und Heilung, Pflege und Schönheit in Galicien liegen in schönen Naturlandschaften in den Bergen oder am Meer, wo der Gast neben Verpflegung und Übernachtung während des Erholungsaufenthalts in Spanien noch viele weitere Freizeit-, Kultur- und Sportangebote wahrnehmen kann. Es erwartet sie ein konkurrenzfähiger Preis, postchirurgische Bequemlichkeit, das gute spanische Klima, Konsumgewohnheiten und das gastronomische und kulturelle Angebot.

Kureinrichtungen in Galicien: Innovative Heil-Konzepte und umfangreiches Wohlbefinden

Heilbäder und Kureinrichtungen in Spanien heißen Balnearios. Die Heilbäder, meist Thermalbäder, oder Mineralbäder, bieten in Spanien ideale Voraussetzungen für Erholung, Entspannung oder Rehabilitation. Tatsächlich ist Galicien einer der Regionen mit den meisten Balnerarios. Der größte Teil von ihnen ist von ausgezeichneter Qualität und befindet sich in vier- fünf Sterne Hotels. Das gilt auch für den Kurort Termas de Cuntis.

Termas de Cuntis ist ein wahrhaft einladender Thermal-Komplex im Nordwesten Spaniens mit den EuroSpa Siegel. Bereits die alten Römer wussten um die Heilkraft des Thermalheilwassers von Cuntis, das besonders reich an Natrium und Schwefel ist und für die zahlreichen Anwendungen verwendet wird. Termas de Cuntis setzt sich zusammen aus der größten Therme Galiciens und zwei angrenzenden 4-Sterne-Hotels: Hotel La Virgen und Hotel Castro do Balneario.

Eines dieser beiden Hotels ist das charmante Hotel Castro do Balneario. Es befindet sich in einer traditionellen galicischen Villa mit individuell eingerichteten Zimmern. Jedes der 18 Zimmer hat seinen ganz eigenen Charakter und bietet den Gästen jeden Komfort: Dusche/WC, Minibar, Safe, Klimaanlage und TV. Der Zugang zur Therme von Cuntis ist bequem über das Nachbarhotel möglich.

Der rund 2.600 qm große Thermalbereich “Acquaform” bietet vielfältige Wellness- und medizinische Behandlungen an. Letztere sind besonders auf die Gesundheitsvorsorge und Behandlung bei Rheuma, Arthrose, Arthritis, Rückenleiden, Atemwegs- und Stoffwechselerkrankungen sowie Hautproblemen spezialisiert. 40 moderne Behandlungsräume stehen den Gästen für Bäder, Schlammpackungen, Inhalationen, Physiotherapie und Massagen zur Verfügung.

Der Wellnessbereich bietet unter anderem einen Whirlpool, ein Dampfbad, eine finnische Sauna und einen Fitnessraum. Auch Gesichtsbehandlungen, Maniküre und Pediküre werden angeboten. Die Therme ist umgeben von einer etwa 50.000 qm großen Parkanlage mit Thermal-Außenpool und Sonnenliegen, wo Gäste Ruhe und Erholung finden und die Seele baumeln lassen können.

Die traditionsreiche Stadt Cuntis ist optimal gelegen für Ausflüge in die Umgebung. Zahlreiche Kulturstätte, historische Städte wie Santiago de Compostela, Lugo oder auch die portugiesische Hauptstadt Porto sowie die wunderschöne Atlantikküste mit weitläufigen Stränden sind nur unweit entfernt.

Bei der Vorbereitung eines Kuraufenthalts in Spanien ist einiges zu beachten:

Grundsätzlich können, wenn die Anspruchsvoraussetzungen nach deutschem Recht erfüllt sind, auch Leistungserbringer im EU-Ausland, dem EWR und der Schweiz in Anspruch genommen werden. Es dürfen jedoch nur solche Leistungserbringer in Anspruch genommen werden, bei denen die Bedingungen des Zugangs und der Ausübung des Berufes Gegenstand einer Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft sind oder die im jeweiligen nationalen System der

Krankenversicherung des Aufenthaltsstaates zur Versorgung der Versicherten

berechtigt sind.

Wann die Kasse Kur-Anwendungen in Spanien bezahlt

Wurde ein Patient im EU-Ausland behandelt, erhält er meist eine Privatrechnung. Diese muss er vorerst selbst begleichen. Die gesetzliche Krankenkasse zuhause prüft die Rechnung dann und erstattet zumindest einen Teil des Betrags. Damit es bei der anteiligen Kostenerstattung keine Probleme gibt, sollten alle Anwendungen und Maßnahmen genau aufgelistet werden. Es ist ratsam, vorher zu klären, welche Leistungen die Kasse bei dieser Form von Gesundheitstourismus wirklich übernimmt (mehr Information hier: https://www.ruv.de/ratgeber/gesundheit/gesundheitstipps/gesundheitstourismus).

Anreise

Nach Santiago de Compostela fliegt man von Deutschland aus mit Zwischenstopp in Madrid Bilbao, Palma de Mallorca oder Barcelona. Flüge von Frankfurt und München aus bieten u. a.: Lufthansa, www.lufthansa.com Weiter geht es dann mit www.easyjet.com

Unterkunft

Therme Cuntis, Hotel La Virgen. Rua do Balneario, 1, 36670 Cuntis (Provinz Pontevedra), www.termasdecuntis.com .

Allgemeine Informationen

www.fremdenverkehrsamt.com/reiseziele/galicien.html

Ausflüge/ Sehenswürdigkeiten

Ganz Galicien ist von einem dichten Wegenetz überzogen, fast alle sind Teilstrecken des Jakobsweges. Infos zu Wanderungen in der Nähe erteilen die Thermen. Einen Überblick verschafft die Website www.turgalicia.es

Bildquelle: Bild: © Termas de Cuntis

Termas de Cuntis in Pontevedra ist das größte Spa in Galicien und ein wahrhaft einladender Thermal-Komplex im Nordwesten Spaniens mit zwei Vier Sterne Hotels; das Hotel La Virgen und das Hotel Castro.

Firmenkontakt
Termas de Cuntis
Termas de Cuntis
Rúa do Balneario 1
36670 Cuntis, Pontevedra
+34 986 532 525
termas@termasdecuntis.com
http://www.termasdecuntis.com

Pressekontakt
RPA-PR
Raquel Pérez
Ingeborg-Drewitz-Allee 13
79111 Freiburg
+49 (0)761 2160 94961
info@rpa-pr.eu
http://www.rpa-pr.eu



Die folgenden Informationen stammen von https://www.pr-gateway.de/s/343418